Unsere aktuellen Projekte

Marie Brand und der Duft des Todes
© ZDF/ Guido Engels

Marie Brand und der schwarze Tag

Am 21. April strahlt das ZDF "Marie Brand und der schwarze Tag" aus, die nächste Episode der beliebten Krimireihe, in der Simmel (Hinnerk Schönemann) in arge Bedrängnis gerät, nachdem seine neue Errungenschaft Daniela nach einer gemeinsamen stürmischen Liebesnacht im Hotel tot aufgefunden wurde. Die neue Staatsanwältin Dr. Carolin Kersting (Leslie Malton) steckt Simmel sogar in Untersuchungshaft. Kann Marie Brand ihren Kollegen retten? Das Buch schrieb Jobst Christian Oetzmann nach einer Idee von André Georgi, Oetzmann führte auch die Regie. Die Reihe ist eine Produktion der Warner Bros.ITP Deutschland, Produzentinnen sind Iris Wolfinger und Micha Terjung (Redaktion: Wolfgang Feindt).

Schwarzach 23 - Und der Schädel des Saatans
© ZDF/ Barbara Bauriedl

Schwarzach 23 - Und der Schädel des Saatans

Die neue Folge der skurrilen ZDF-Krimireihe "Schwarzach 23" wird erstmals an einem Montag ausgestrahlt. Am 30 April, 20.15 Uhr, sehen die Zuschauer in "Schwarzach 23 - Und der Schädel des Saatans", wie die ungewöhnliche Polizistenfamilie Germinger (Maximilian Brückner, Friedrich von Thun, Marlene Morreis, Gundi Ellert, Stella Föhringer) wieder gemeinsam ermittelt - mehr oder weniger. Ihr dritter Fall führt sie in die Welt des umstrittenen Saatguts. Das Buch schrieb Christian Jeltsch, die Regie führte Matthias Tiefenbacher. Eine Produktion der TV60 Film (Produzenten: Andreas Schneppe, Sven Burgemeister) für das ZDF (Redaktion: Petra Tilger).

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns.

Wolfsland - Der steinerne Gast und Wolfsland - Irrlichter
© MDR/ Steffen Junghans

Wolfsland - Der steinerne Gast und Wolfsland - Irrlichter

Ausstrahlung für die dritte und vierte Folge der ARD DonnerstagsKrimireihe "Wolfsland": In "Der steinerne Gast" (24. Mai, Regie: Max Zähle) und "Irrlichter" (31. Mai, Regie: Till Franzen) ermitteln die Kommissare Yvonne Catterfeld als Viola Delbrück und Götz Schubert als "Butsch" in einem alten Fall, der vor Jahren abgeschlossen schien, und in einer Gasthof-Familie, die offensichtlich ein Geheimnis hütet. Die Drehbücher schrieb wieder das Autorenduo Sönke Lars Neuwöhner und Sven Poser, Molina Film (Produzentin: Jutta Müller) produzierte im Auftrag des MDR (Redaktion: Adrian Paul, Jana Brand) und der ARD Degeto (Redaktion: Katja Kirchen) für Das Erste. Zum festen Cast gehören Jan Dose und Johannes Zirner. Mitte April findet in Hamburg ein Interviewtag statt. 

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns.

 

 

Lindenstraße
© WDR/ Steven Mahner

Lindenstraße

Jeden Sonntag strahlt die ARD um 18.50 Uhr die Kultserie "Lindenstraße" aus, die immer wieder ganz alltägliche Geschichten von ihren Bewohnern erzählt und gesellschaftlich brisante Themen aufgreift. Produziert wird sie von Hans W. Geißendörfer und Hana Geißendörfer (GFF-Film) im Auftrag des WDR für Das Erste (Redaktion: Götz Schmedes). Aktuell fand ein Crossover zwischen den ARD-Serien "Lindenstraße" und "In aller Freundschaft" statt. Die Folgen mit Sarah Marquardt (Alexa Maria Surholt), Dr. Dressler (Ludwig Haas) und Gung (Amorn Surangkanjanajai) werden am 15.4. und 22.4., jeweils um 18.50 Uhr ausgestrahlt.

Mehr Infos unter www.lindenstrasse.de

pr agentur deutz hat im Auftrag von GFF und WDR die Pressearbeit für die Serie übernommen.