Seit 20 Jahren bieten wir Pressearbeit für fiktionale Fernsehfilme, Dokumentationen, Reihen, Serien und Schauspieler an. Zu unseren Hauptaufgaben gehören die Akquise, Organisation und Betreuung von Interviewtagen und Interviews, von Set-Presseterminen und Fotocalls sowie die Erstellung von Presseinformationen und Interviews und Texten.

Unsere aktuellen Projekte

ARD Hörspieltage 2018
© SWR/ Nirto Karsten Fischer

Die Enden der Parabel

Thomas Pynchons radikalster und bedeutendster Roman "Die Enden der Parabel", der 1944/45 in London spielt, wurde erstmals als Hörspiel produziert. Die Regie führte Klaus Buhlert ("Ulysses"), Dramaturg ist Manfred Hess. An dem knapp 14-stündigen Großprojekt sind viele namhafte Schauspieler beteiligt wie etwa Franz Pätzold, Bibiana Beglau, Golo Euler, Jens Harzer, Corinna Harfouch, Wolfram Koch, Thomas Thieme. Die Radiopremiere findet am 17.4. und 18.4.2020 (jeweils ab 20.03 Uhr bis ca. 3.00 Uhr) in SWR2 statt. Und es gibt das Hörspiel ab 17. April 2020 als Podcast, in der SWR2 App und in der ARD Audiothek. Ab 24. April erscheint das Hörspiel als CD-Edition bei Hörbuch Hamburg.

Interview mit dem Regisseur Klaus Buhlert

Die wichtigsten Infos gibt es hier

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns.

Lindenstraße
© WDR/ Steven Mahner

Lindenstraße

Bis Ende März werden die letzten neuen Folgen ausgestrahlt - spannende Geschichten, darunter eine Hochzeit und ein Todesfall und die Rückkehr Ehemaliger wie Hans Beimer (Joachim Luger), Erich Schiller (Bill Mockridge) und Christian Kahrmann (Benny Beimer). Am 29. März 2020 wird mit "Auf Wiedersehen" in der Regie von Herwig Fischer dann die letzte Folge der fast 35 Jahre alten Serie gesendet. Eine Produktion der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion (GFF) für Das Erste. Produzenten: Hana Geißendörfer, Hans W. Geißendörfer. Redaktion: Götz Schmedes (WDR). Ab sofort sind insgesamt 373 kuratierte Folgen der Serie dauerhaft im Bestand der Deutschen Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, Berlin.

Pressemeldung

www.lindenstrasse.de

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!