Seit 20 Jahren bieten wir Pressearbeit für fiktionale Fernsehfilme, Dokumentationen, Reihen, Serien und auch Schauspieler an. Zu unseren Hauptaufgaben gehören die Akquise, Organisation und Betreuung von Interviewtagen und Interviews, von Set-Presseterminen und Fotocalls sowie die Erstellung von Presseinformationen und Interviews und Texten für Pressemappen.

Unsere aktuellen Projekte

Hartwig Seeler - Gefährliche Erinnerung
© ZDF/ Helen Sloan

Die Kinder von Windermere

Am 27. Januar strahlt das ZDF um 22.15 Uhr zeitgleich mit der BBC das deutsch-britische Drama "Die Kinder von Windermere" aus. Mit Thomas Kretschmann, Romola Garai, Tim McInnerny und Iain Glen. Buch: Simon Block, Regie: Michael Samuels. Eine Produktion von Wall to Wall und Warner Bros. Deutschland (Produzenten: Bernd von Fehrn, Tim Rostock) für BBC und ZDF (Redaktion: Wolfgang Feindt). Das Drama erzählt die berührende Geschichte von rund 300 Kindern, die nach der Befreiung aus den Konzentrationslagern Ende des Zweiten Weltkrieges nach England gebracht wurden, um sich dort von den traumatischen Erlebnissen zu erholen.

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

ARD Hörspieltage 2018
© SWR/ Nirto Karsten Fischer

Die Enden der Parabel

Thomas Pynchons radikalster und bedeutendster Roman "Die Enden der Parabel", der 1944/45 in London spielt, wird erstmals als Hörspiel produziert. Dauer: 15 Stunden, Ausstrahlung: April 2020, SWR 2. Eine Koproduktion von SWR 2 mit Deutschlandfunk. Regie, Komposition, Bearbeitung: Klaus Buhlert. Dramaturgie: Manfred Hess. Mit Franz Pätzold, Bibiana Beglau, Golo Euler, Jens Harzer, Corinna Harfouch u.v.a.

© NDR/ Georges Pauly

Nord bei Nordwest - Hattrick

Am 23. Januar, 30. Januar und 6. Februar 2020 strahlt die ARD gleich drei neue Folgen der beliebten Reihe "Nord bei Nordwest" aus. Mit Hinnerk Schönemann, Henny Reents und Marleen Lohse in den Hauptrollen. Ergänzt wird das Ensemble mit Peter Prager, Stzephan A. Tölle und Regine Hentschel. "Dinge des Lebens" schrieb Holger Karsten Schmidt, Markus Imboden führte die Regie, "Ein Killer und ein Halber" schrieb Niels Holle, die Regie dazu führte Nina Wolfrum, "In eigener Sache" schrieb Holger Karsten Schmidt, die Regie führte Felix Herzogenrath. Eine Produktion der Aspekt Telefilm Produktion (Produzentin: Claudia Schröder) im Auftrag der ARD Degeto und des NDR (Patrick Poch, Katja Kirchem).

Presseheft

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Lindenstraße
© WDR/ Steven Mahner

Lindenstraße

Derzeit werden die letzten Folgen der ARD-Kultserie gedreht - mit spannenden Geschichten, darunter eine Hochzeit, zwei Todesfälle und mit der Rückkehr ehemaliger Figuren. Eine Produktion der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion (GFF) für Das Erste. Drehbücher und Regie: diverse. Produzenten: Hana Geißendörfer, Hans W. Geißendörfer. Redaktion: Götz Schmedes (WDR). Immer sonntags um 18.50 Uhr im Ersten. Am 29.März 2020 wird mit "Auf Wiedersehen" die letzte Folge der fast 35 Jahre alten Kultserie ausgestrahlt. 

Ab sofort sind insgesamt 373 kuratierte Folgen der Serie dauerhaft im Bestand der Deutschen Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, Berlin.

Pressemeldung

www.lindenstrasse.de

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Schauspieler PR

Wir betreuen direkt folgende Schauspielerinnen:

Ilknur Boyraz
© Foto copy: Luisz Kuhn

Ilknur Boyraz

Ilknur Boyraz ("Tatort - KI", "Singles Diaries", "Pascha") gehört zum festen Ensemble der neuen Julia Durant-Verfilmungen "Jung, blond, tot". Als Gerichtsmedizinerin Elif Kaymaz ist sie die einzige Vertraute von Julia Durant (Sandra Borgmann). Im Oktober war sie in der neuen Folge "Kaltes Blut" zu sehen. Am 11. November strahlt Sat1 mit "Mörderische Tage" die dritte Episode aus. Regie: Nicolai Rohde. Eine Produktion der Gaumont GmbH (Produzenten: Andreas Bareiss, Sabine de Mardt).
Ilknur Boyraz lebt in Berlin.

Mehr unter Gunda Kniggendorf Management

Therese Hämer
© Foto copy: Nadja Klier

Therese Hämer

Therese Hämer ("Schnitzel de lux", " Verliebt in Valerie", "Stralsund", "Lang lebe die Königin", "Toni und Julia"), stand jüngst für den Magdeburger "Polizeiruf 110 - Totes Rennen" vor der Kamera. Der ARD-Zweiteiler "Club der singenden Metzger" (Regie: Uli Edel), in dem sie die Rolle der Tante Lore verkörpert, wird Ende des Jahres ausgestrahlt. Therese Hämer lebt in Köln und Berlin.

Mehr unter Management Goldschmidt