Seit 20 Jahren bieten wir Pressearbeit für fiktionale Fernsehfilme, Reihen und Schauspieler an. Dies schließt die intensive Zusammenarbeit mit Schauspielern, Produzenten, Redakteuren und Pressestellen ein. Zu unseren Hauptaufgaben gehören die Akquise, Organisation von Interviewtagen und Interviews, Set-Presseterminen und Fototerminen sowie die Erstellung von Presseinformationen, Interviews und Texten für Pressemappen.

Unsere aktuellen Projekte

Rufmord
© ZDF/ Hendrik Heiden

Rufmord

Rufmord, 2018 mit dem Bernd Burgemeister Preis auf dem Münchener Filmfest ausgezeichnet, für den diesjährigen Deutschen Fernsehpreis in den Kategorien Beste Hauptdarstellerin und Beste Regie nominiert und zudem für die Goldene Kamera für die Beste Hauptdarstellerin, wird am 1. April im ZDF ausgestrahlt. Das packende Drama der Autorinnen Claudia Kaufmann und Britta Stöckle, von Viviane Andereggen inszeniert, erzählt die Geschichte einer jungen Lehrerin, von der im Netz ein Nacktfoto auftaucht und die im Laufe der Ereignisse den Glauben an das Gute verliert. Rosalie Thomass verkörpert die Hauptfigur, Johann von Bülow, Ulrike C. Tscharre, Shenja Lacher  und Verena Altenberger sind in weiteren Rollen zu sehen. Eine Produktion der Hager Moss Film (Produzentinnen: Kirsten Hager, Carmen Stozek) im Auftrag des ZDF (Redaktion: Anja Helmling-Grob) und in Zusammenarbeit mit Arte.

Presseheft

Hartwig Seeler - Gefährliche Erinnerung
© ARD Degeto/ Sabine Finger

Hartwig Seeler - Gefährliche Erinnerung

Am Samstag, den 11. Mai, strahlt die ARD den spannenden Krimi "Hartwig Seeler - Gefährliche Erinnerung" aus, mit Matthias Koeberlin als Privatdetektiv in der Hauptrolle und in weiteren starken Gastrollen Michael Wittenborn und Friederike Becht. Buch & Regie stammen von Johannes Fabrick, es produzierte Hager Moss Film (Produzentin: Kirsten Hager). Die Redaktion haben Carolin Haasis und Sascha Schwingel (ARD Degeto).

Presseheft

Marie Brand und der Reiz der Gewalt
© ZDF/ Guido Engels

Marie Brand und das Spiel mit dem Glück

Ostersamstag, 20. April, feiert das beliebte Duo Marie Brand (Mariele Millowitsch) und Herr Simmel (Hinnerk Schönemann) ein kleines Jubiläum: Mit "Marie Brand und das Spiel mit dem Glück" wird die 25. Folge ausgestrahlt. Der neue Fall (Buch: Timo Berndt, Regie: Mike Zens) führt die Kommissare in die Welt der Jackpots und Casinos. Die Reihe ist eine Produktion der Warner.Bros (Produzentinnen: Iris Wolfinger, Micha Terjung) im Auftrag des ZDF (Wolfgang Feindt).

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Lindenstraße
© WDR/ Steven Mahner

Lindenstraße

In diesem Jahr werden wieder 45 neue Folgen der ARD-Kultserie unter der Regie von Herwig Fischer, Dominikus Probst und Ester Amrami produziert (Produzentin: Hana Geißendörfer, GFF, Redaktion WDR: Götz Schmedes). Zu sehen ist die Serie sonntags um 18.50 Uhr im Ersten. Am 29. März 2020 wird nach 34 Jahren die letzte Folge der ältesten TV-Serie Deutschlands ausgestrahlt. 

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Schauspieler PR

Wir betreuen direkt folgende Schauspielerinnen:

Ilknur Boyraz
© Foto copy: Luisz Kuhn

Ilknur Boyraz

Ilknur Boyraz ("Tatort - KI", "Singles Diaries", "Pascha") war jüngst in dem Julia Durant-Film "Jung, blond, tot" in SAT.1 zu sehen. Als Gerichtsmedizinerin gehört sie zum festen Ensemble der geplanten neuen Reihe. Sie ist die einzige Vertraute von Julia Durant (Sandra Borgmann). Die Regie führte Maria von Heland, als Produzenten zeichneten Andreas Bareiss und Sven Burgemeister verantwortlich. Ilknur Boyraz lebt in Berlin.

Mehr unter Gunda Kniggendorf Management

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Therese Hämer
© Foto copy: Nadja Klier

Therese Hämer

Therese Hämer ("Schnitzel de lux", " Verliebt in Valerie", "Stralsund") stand aktuell für den ARD-Mehrteiler "Club der singenden Metzger" in Kroatien unter der Regie von Uli Edel vor der Kamera. In den kommenden Wochen dreht sie mit Richard Huber den ARD-Film "Lang lebe die Königin", bevor sie wieder für "Stralsund" als Hauptkommissarin und Leiterin der Stralsunder Kripo vor der Kamera steht. Am 1., 8. und 15. April ist die Schauspielerin in sechs Folgen der neuen Miniserie "Schnitzel" im WDR Fernsehen mit Ludger Pistor und Armin Rohde zu sehen (20.15 Uhr bzw. 21.00 Uhr). Therese Hämer lebt in Köln und Berlin.

Mehr unter Management Goldschmidt

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!