Seit 20 Jahren bieten wir Pressearbeit für fiktionale Fernsehfilme, Dokumentationen, Reihen, Serien und auch Schauspieler an. Zu unseren Hauptaufgaben gehören die Akquise, Organisation und Betreuung von Interviewtagen und Interviews, von Set-Presseterminen und Fotocalls sowie die Erstellung von Presseinformationen und Interviews und Texten für Pressemappen.

Unsere aktuellen Projekte

Der Krieg und ich
© SWR/LOOKS Film &TV Prod./Andreas Wünschirs

Der Krieg und ich

Am 31. August startete im KiKa (20.00 Uhr) die inzwischen preisgekrönte Drama-Serie "Der Krieg und ich". Sie stellt sich der schwierigen Aufgabe, die ernsten und sensiblen Themen Krieg und Holocaust in einer altersgerechten Form für Kinder ab acht Jahren aus der Sicht der Kinder aufzubereiten. In acht Episoden zeigt sie, wie Kinder den Zweiten Weltkrieg erlebt haben. Dabei nimmt sie die europäische Perspektive ein und erzählt in jeder Episode jeweils die Geschichte eines „Kriegskindes“. Ab Anfang November wird "Der Krieg und ich" im Ersten (ab 11:00 Uhr) gezeigt. Eine internationale Koproduktion von SWR, LOOKS Film & TV u.a., Produzent: Gunnar Dedio ("Krieg der Träume"), Redaktion: Lene Neckel, Leitung: Stefanie von Ehrenstein (SWR). Drehbücher: Matthias Zirzow, Maarten van der Duin und Ramona Bergmann. Regie: Matthias Zirzow.

Unter derkriegundich.de werden zahlreiche weiterführende Videoclips und Info-Dossiers zu finden sein.

Presseheft

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Lindenstraße
© WDR/ Steven Mahner

Lindenstraße

Soeben hat das letzte Produktionshalbjahr der ARD-Kultserie begonnen. Eine Produktion der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion (Produzenten: Hana Geißendörfer, Hans W. Geißendörfer) mit WDR (Redaktion: Götz Schmedes) für Das Erste. Drehbücher: diverse AutorInnen. Regie der letzten Folgen: Herwig Fischer, Ester Amrami, Verena Freytag. Zu sehen ist die Lindenstraße sonntags um 18.50 Uhr im Ersten. Die Abschiedsfolge wird am 29. März 2020 um 18.50 Uhr ausgestrahlt.

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

ARD Hörspieltage 2018
© SWR

ARD Hörspieltage

Vom 6. bis 10. November 2019 finden in Karlsruhe die 16. ARD Hörspieltage statt, das wichtigste Hörspielfestival im deutschsprachigen Raum. Im Zentrum steht der Wettbewerb um den begehrten Deutschen Hörspielpreis der ARD, um den 12 Hörspiele konkurrieren. Im Rahmenprogramm des Festivals finden Vorträge, Diskussionen, Konzerte und Live-Hörspiele statt. Ein Highlight wird der Thementag "Frauen im Ausschnitt" sein, der sich mit der Rolle der Frauen in der Hörspielbranche befasst. Federführung: SWR und WDR.

Mehr unter hoerspieltage.ARD.de

Pressetext

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Wolfsland
© Molina Film/ Steffen Junghans

Wolfsland - Zwei neue Folgen

Im November/ Dezember werden mit "Wolfsland - Das heilige Grab" und "Wolfsland - Heimsuchung" die fünfte und sechste Folge der erfolgreichen Donnerstags-Krimi-Reihe im Ersten ausgestrahlt - mit dem Görlitzer Ermittlerduo Butsch (Götz Schubert) und Viola Delbrück (Yvonne Catterfeld). Konzept, Drehbücher: Sönke Lars Neuwöhner, Sven Poser. Regie: Francis Melitzky. Eine Produktion der Molina-Filmproduktion (Produzentin: Jutta Müller) im Auftrag des MDR und der ARD Degeto für Das Erste.

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an uns!

Schauspieler PR

Wir betreuen direkt folgende Schauspielerinnen:

Ilknur Boyraz
© Foto copy: Luisz Kuhn

Ilknur Boyraz

Ilknur Boyraz ("Tatort - KI", "Singles Diaries", "Pascha") gehört zum festen Ensemble der neuen Julia Durant-Verfilmungen "Jung, blond, tot". Als Gerichtsmedizinerin Elif Kaymaz ist sie die einzige Vertraute von Julia Durant (Sandra Borgmann). Im Herbst ist sie in der neuen Folge "Kaltes Blut" zu sehen. Kurz danach strahlt Sat1 mit "Mörderische Tage" die dritte Episode aus. Regie: Nicolai Rohde. Eine Produktion der Gaumont GmbH (Produzenten: Andreas Bareiss, Sabine de Mardt).
Ilknur Boyraz lebt in Berlin.

Mehr unter Gunda Kniggendorf Management

Therese Hämer
© Foto copy: Nadja Klier

Therese Hämer

Therese Hämer ("Schnitzel de lux", " Verliebt in Valerie", "Stralsund", "Lang lebe die Königin"), stand für die ZDF-Reihe "Toni und Julia" vor der Kamera. Der ARD-Zweiteiler "Club der singenden Metzger" (Regie: Uli Edel) , in dem sie die Rolle der Tante Lore verkörpert. Therese Hämer lebt in Köln und Berlin.

Mehr unter Management Goldschmidt